Egydiplatz 1,
2731 St. Egyden

+43 (2638) 77403

Berichte & Bilder

Anliegen der Volkssschulkinder durch Bgm. Wilhelm TERLER umgesetzt!

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse Volksschule sind vor langer Zeit im Rahmen des Sachunterrichts an den Bürgermeister herangetreten, ob die Möglichkeit bestehe, bei der Bushaltestelle beim Gemeindezentrum einen Zebrastreifen zu errichten, um geschützt den täglichen Schulweg absolvieren zu können.

Die Gemeindeführung hat natürlich auch die Anliegen unserer jüngsten Gemeindebürger ernst genommen und bei der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen um die Errichtung eines Schutzweges angesucht. Im Zuge einer Verhandlung wurde vom zuständigen Sachverständigen eine Zählung der Fahrzeuge und auch die Querung von Fußgängern zu verschiedenen Tageszeiten angeordnet. Bei dieser Zählung hat sich herausgestellt, dass die notwendige Anzahl an Verkehrsteilnehmern in diesem Bereich gegeben ist. Daraufhin wurden durch die Bezirkshauptmannschaft für die Umsetzung eines Schutzweges verschiedene bauliche Maßnahmen angeordnet. Diese wurden nun fertig gestellt und der Schutzweg durch den Straßendienst des Landes Niederösterreichs aufgebracht.

Bgm. Wilhelm TERLER und Vzbgm. Christa TISCH freuen sich, dass das Anliegen unserer jüngsten Gemeindebürger umgesetzt werden konnte und so ein wichtiger Schritt für die Sicherheit unserer Kinder und auch der erwachsenen Besucherinnen und Besucher der Ärztinnen, Kaffeehaus, Gemeindezentrums und Pfarre gesetzt werden konnte .  


Land Niederösterreich sagt Hilfe nach Hochwasser zu!

Bgm. Wilhelm TERLER und Vzbgm. Christa TISCH bitten Landtagsabgeordneten Hermann HAUER noch während des Hochwasserereignisses in Saubersdorf um Hilfe. Noch am Sonntag kam LAbg. Hermann HAUER nach Saubersdorf um gemeinsam mit der Gemeindeführung einen Lokalaugenschein durchzuführen. Direkt vor Ort wurde Kontakt mit Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf aufgenommen um von dem Schadensereignis direkt vor Ort zu berichten. Dieser sagte sofort die Unterstützung über die Katastrophenbeihilfe des Landes Niederösterreichs zu.

Montag-Vormittag fand eine Besprechung mit LAbg. Hermann HAUER, Bgm. Wilhelm TERLER und Frau Vzbgm. Christa Tisch statt, bei der die weitere Vorgehensweise abgestimmt wurde. Seitens des Landes Niederösterreich wurde bereits das erforderliche Hydrologische Gutachten angefordert, damit das Schadensereignis als Katastrophe eingestuft werden kann. Seitens der Gemeinde St. Egyden wurde eine Schadenserhebungskommission gebildet.

Vom Hochwasserereignis betroffene Personen werden ersucht sich formlos am Gemeindeamt zu melden. Weiters können betroffene Hausbesitzer zu entsorgende Gegenstände, nach telefonischer Terminvereinbarung am Gemeindeamt (02638/77403), kostenlos am Bauhof entsorgen.  

Bgm. Wilhelm TERLER bedankt sich bei den eingesetzten Feuerwehren für die rasche und effiziente Hilfe bei den Hochwassereinsätzen der letzten Tage.  


Faschingdienstag


Kinderfasching 2020 der Gemeinde St.Egyden


Ein Blumengruß vom Bürgermeister zum Valentinstag.

Der Valentinstag geht auf Bischof Valentin zu Terni in Umbrien (Italien) zurück, der im 3. Jahrhundert lebte und zu der Zeit Verliebte christlich traute. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand der Brauch sich an diesem Tag Blumen als kleine Aufmerksamkeit zu schenken. 

Bgm. Wilhelm TERLER besuchte am Valentinstag Kindergärten, Schule, Hort, Kaffeehaus und Ärztepraxis um den Beschäftigten einen kleinen Blumengruß zum Valentinstag zu überreichen.  

 


Ortsskitag 2020


Dreikönigsaktion (DKA) 2020 der Jungschar

Am 5.1. und 6.1.2020 waren in unserer Pfarre die Sternsinger unterwegs. An zwei Nachmittagen und im Religionsunterricht der Volksschule wurden die Kinderauf die heurige Dreikönigsaktion vorbereitet.

Insgesamt waren heuer 53 Personen an den beiden Tagen an der Dreikönigsaktion beteiligt. Viele Türen wurden unseren Sternsingern heuer geöffnet und so konnten insgesamt € 4.620,00 für die Projekte der DKA Österreich gesammelt werden. Ein herzliches Dankeschön an Alle die die Aktion unterstützt haben.

Für weitere Informationen und mehr Bilder klicken Sie hier -->


Um zu den Berichten und Bildern aus den vorangegangenen Kalenderjahren zu gelangen, klicken Sie bitte hier -->